Endlich, am Montag, den 04.07.11, begann das Ferien – Camp!

Wir trafen uns auf dem Gestüt Katarinental, dass in diesem Jahr unser Veranstaltungsort für das Ferien-Camp war. Wir waren 17 Jungs und Max Weise und Niklas Theise waren als Assistenten mit 3 Betreuerinnen mit dabei. Als erstes machten wir unsere Ponys und Pferde zur Reitstunde fertig, wobei mit großer Überraschung das Fernsehteam von Sat.1 auch dabei war! Außerdem bekamen wir noch Medaillen von der „Nordpferd“ überreicht. Danach bauten wir unsere Zelte auf. Später fuhren wir noch zu Frau Bettina Eistel, die keine Arme hat und trotzdem ihr Pferd alleine putzen, aufsatteln und natürlich auch reiten kann. Wie sie das schafft, zeigte sie uns allen. Das war spannend!!!

 

Die Jungs waren eingeladen, auf den Stormarner Kreismeisterschaften in Hoisdorf am 03.07.2011 noch einmal ein Schaubild zu machen. Heike ließ es sich aber nicht nehmen, dass Schaubild der Nordpferd noch zu verändern. Leider war im Vorfeld nur ein Übungstermin möglich und das Wochenende versprach auch nicht allzu viel Gutes, der Juli war ja sehr regnerisch wie wir inzwischen wissen. Aber dennoch waren alle hoch motiviert und zusammen mit dem Parcours-Team in Hoisdorf wurde der Platz gerichtet. Für das verregnete Wochenende hatten sich auch erfreulich viel Zuschauer an diesem trockenen Sonntag-Nachmittag eingefunden und so hatten wohl alle viel Spaß beim Schaubild, auch wenn leider der Durchritt durchs Wasser aufgrund des gestiegenen Pegels gestrichen wurde.

Die Jungs bedanken sich bei Familie Niemeyer-Reeckmann, Reitstall Düwiger (Reit- und Fahrverein Hoisdorf e.V.) für die Einladung und die Möglichkeit zu üben (und Dagmar obendrein für die Bilder) und den Einstellern für ihre Geduld und Verständnis, wenn die Meute einfällt.

Von Dagmar Niemeyer-Reeckmann kommt an dieser Stelle auch gleich noch ein Dank zurück:

"Vielen Dank, dass ihr unser verregnetes Turnier mit eurer „Showeinlage“  bereichert habt und vor allem, dass trotz Regen so viele dabei waren, bitte ein dickes „Danke“ auch an Frau Petersen weitergeben."

Vom 17.06. - 19.06.2011 fuhren wir diesmal zum Dittmarscher Derby nach Marne. Wir waren bei der Familie Sals in Kronprinzenkroog untergebracht. Ich kann nur sagen eine traumhafte Ferienwohnung und tolle Boxen für die Pferde. Die Jungs und Mädels durften sogar im hauseigenen Swimmingpool baden. Alle haben es genossen. Am Freitag starteten bereits Laurens Wenzel und Ole Heitmann. Am Samstag waren dann auch Robin Frank, Anne Sophie Wenzel,Tim Luca Bauer, Lilly Bauer, Maximilian Beckmann und natürlich Ole Heitmann am Start. Alle haben sich hier toll gezeigt und freuten sich u.a. über Siege und Plazierungen. Die Qualifikation für das kleine Dittmarscher Derby haben alle erreicht sodaß wir uns große Hoffnungen auf gute Plätze am Sonntag machen konnten. Am Nachmittag fand dann das große Mannschaftsspringen der Klasse A statt. Leider hatte wir bis dahin nur Ole, Laurens und Robin auf der Liste, sodaß wir vor Ort nach einem vierten Starter Ausschau halten mußten. Hier hatten wir Glück. Ein Einsteller war dazu bereit die Jungs zu unterstützen. Vielen Dank an Leonard Yapici. Ihm hat es so toll gefallen das er sich gerne unserer Truppe anschließen möchte und auch im nächsten Jahr zur Verfügung steht. Beim Mannschaftsspringen konnten sich die Jungs einen tollen vierten Platz erreiten. Am Samstag Abend sind wir dann nach Friedrichskoog gefahren wo wir in einem tollen  Restaurant essen waren. Danach waren wir noch am Strand wo wir alle mächtig viel Spaß im Watt hatten. Leider meinte es der Wettergott nicht so gut mit uns, sodaß wir nicht wirklich trocken geblieben sind. Aber das tat dem Spaß keinen Abbruch. Am Sonntag mußten einige von uns schon früh los um Dressur zu reiten. Auch hier waren die Jungs erfolgreich. Beim Finale des kleinen Dittmarscher Derbys zeigten die Jungs eine Klasse für sich. Hier die Ergebnisse: 1. Platz Ole Heitmann, 2. Platz Laurens Wenzel, 5. Platz Robin Frank, 8. Platz Maximilian Beckmann. Alle waren stolz auf diese tollen Jungs.

Wir sind uns sicher: Im nächsten Jahr wieder und wir hoffen, das die Truppe nächstes Jahr noch viel größer wird. Denn den Spaß und die tolle Gruppendynamik und Zusammenhalt sollte man sich nicht entgehen lassen!!!

Hier noch ein Bericht vom Gelände-Training von Tim.

Auch wenn bei den Vorbereitungen schon mal das Wort "chaotisch" fiel war das Schaubild am 16.04.2011 auf der Nordpferd ein voller Erfolg. Die Jungs wurden diesmal nicht nur von Ihren Eltern, sondern zum Teil auch von ihren Schwestern unterstützt, was gut zum Programm der Nordpferd passte.

Geschafft