Drucken

Vom 29. – 31. März trafen sich in Luhmühlen über 600 Berufsreiter aus Deutschland, um an Fortbildungslehrgängen teilzunehmen.

Peter Teeuwen, Bundestrainer der Ponyspringreiter, erläuterte an Hand praktischer Beispiele, weshalb stilistisch gutes Reiten so wertvoll ist und worauf er in der Ausbildung junger Reiter besonders achtet.

Für diese Erläuterungen wurde in der modernen Reithalle ein Parcour der Klasse M aufgebaut, den die Teilnehmer erst in Ausschnitten und später als gesamten Parcours absolvieren mussten.

Peter Teeuwen ging auf die Reitweise und den Ausbildungsstand jedes Reiters ein und erläuterte den anwesenden 600 Berufsreitern, welche weiteren Ausbildungsschritte der Reiter absolvieren muss, um die nächste Ausbildungsstufe zu erreichen.

Tom, der für diesen Einsatz natürlich das „Jungs auf`s Pferd“ Outfit gewählt hatte, konnte alle gestellten Aufgaben mit seiner Stute Pandora gut absolvieren.

Am Ende der Demonstration wurden Tom und Peter vom Chefredakteur der Zeitschrift St. Georg auf das Thema „Jungs auf´s Pferd angesprochen“. Tom bekam ein Mikro in die Hand und führte vom Pferd aus ein umfangreiches Interview mit dem Redakteur und erläuterte eindrucksvoll die tollen Events, die er bereits mit den vielen Jungs von „Jungs auf´s Pferd“ durchführen konnte. Unterstützt wurde Tom bei dem Interview von Peter Teeuwen, der eindrucksvoll schilderte, dass diese einzigartige Jugendförderung in Schleswig Holstein, unter Leitung von Heike Petersen, beispielhaft für alle Bundesländer sein sollte. Er berichtete von den Lehrgängen, die er bereits mehrfach mit den Jungs durchgeführt hat und ließ keinen Zweifel daran, dass aus dieser Gruppe viele gute Reiter ihren Weg in den gehobenen Springsport machen werden.

Die anwesenden Berufsreiter waren begeistert von dem Projekt „Jungs auf´s Pferd“. Peter und Tom wurden nach dem Interview noch von vielen Berufsreitern angesprochen und hatten noch über eine Stunde damit zu tun, alle Fragen zu beantworten.

Der Chefredakteur vom St. Georg zeigte großes Interesse einen Bericht über das nächste Sommercamp der Jungs im St. Georg zu veröffentlichen.

Zugriffe: 2122